Blockchain / DLT

Die Blockchain-Technologie wird als Innovation des Jahrzehnts gehandelt. Erstmals ist es möglich Besitzverhältnisse von virtuellem Eigentum eindeutig festzuhalten und zu handeln, ohne dass dafür eine  zentrale Instanz benötigt wird – eine Entwicklung, die das Potenzial hat, die bestehende Zahlungsinfrastruktur und das Finanzsystem grundlegend zu verändern. Hinzu kommen die noch nicht absehbaren Möglichkeiten von Smart Contracts, dezentralen Applikationen (DAPPs) und dezentralen Organisationen (DAOs).

Das CIF untersucht das Potential dieser neuen Technologien und geht dabei der Frage nach, inwiefern sich diese Technologien auf die Finanzmärkte, die Industrie und die Gesellschaft auswirken werden. Nebst Grundlagenforschung in diesem Bereich, steht insbesondere der aktive Austausch mit Politik und Privatwirtschaft im Fokus. 

Durch die Blockchain lässt sich digitales Eigentum erstmals dezentral abbilden und sicher verwalten. Die Technologie wird die Welt nachhaltig verändern.

Berentsen und Schär (2017)

Venturing

Die Entwicklung bahnbrechender Forschung, z. B. biomedizinische Forschung zur Heilung von Krebs oder die Entwicklung leistungsfähiger Antibiotika und von Medikamenten zur Therapierung seltener Krankheiten, erfordert enorme Investitionen über einen langen Zeitraum (10-20 Jahre) . Nur wenige Forschungsergebnisse werden zu marktfähigen Produkten; die Erfolgsprodukte sind jedoch potenziell von hohem Wert für die Gesellschaft. Sie führen zur Verbesserung von Gesundheit, Beschäftigung, Bildung und Wissen.

Die derzeit verfügbaren Finanzierungsinstrumente wie Common Equity, Venture Capital und Fremdkapital sind für solche Investitionen nicht geeignet. Es ist deshalb notwendig neuartige Förderinstrumente zu entwickeln. Diese neuen Vehikel nutzen Finanztechniken, die Risiken in großen Fonds diversifizieren, so dass Investitionen in innovative Forschung und Entwicklung für eine größere Anzahl von Investoren attraktiv werden. Darüber hinaus können solche Innovationsfonds durch die Emission von Schuld- und Eigenkapitaltranchen Investoren mit unterschiedlicher Risikobereitschaft eine Beteiligung ermöglichen und damit die Investorenbasis weiter verbreitern.

Das CIF befasst sich mit der Frage, wie Hindernisse für die Finanzierung von Innovationen beseitigt werden können. Diese Forschung wird vor allem für die Metropolregion Basel interessant sein, in der zwei der weltgrössten Pharmaunternehmen und viele Biotech- und Medizinaltechnik-Unternehmen beheimatet sind.

Der Life-Sciences-Sektor ist für die Schweiz und insbesondere für die Region Basel von immenser Bedeutung.

Gantenbein (2011)

Quantitative Finance and Innovation

Eine wesentliche Funktion von Kapitalmärkten ist die Allokation und der Transfer ökonomischer Risiken. Die vergangenen Jahrzehnte waren geprägt von erheblichen Veränderungen der Finanzierungs- und Investitionsmuster: Private Equity-Investmentvehikel haben enorme Geldmengen mobilisiert, die für Start-up-Unternehmen und andere innovative Unternehmen zur Verfügung stehen. Weniger erfolgreich waren innovative Refinanzierungsstrukturen für Bankkredite und Hypotheken (strukturierte Kreditprodukte). Solche Produkte haben die Finanzkrise von 2007/2008 ausgelöst, was zeigt, dass Finanzinnovationen unvorhersehbare gesellschaftliche Folgen haben können. Die ökonomische Forschung über die gesellschaftlichen Auswirkungen von Finanzinnovationen ist daher von großer Bedeutung, wird aber oft vernachlässigt. 

Weitere Beispiele für Finanzinnovationen, die ein aktives Monitoring und eine ökonomische Analyse erfordern, sind der derzeitige Disintermediationsprozess der Kreditvergabe durch Banken, der eine Folge verschärfter Eigenkapitalanforderungen und gestiegener Finanzierungskosten der Banken ist, oder die neuen Wege zur Erhöhung der Risikofähigkeit im Versicherungssektor (sog. besicherte Rückversicherungsstrukturen).

Das CIF wird sich mit den gesellschaftlichen Risiken und Chancen von innovativen Finanzprodukten befassen. Diese Forschung ist für die Schweiz von grosser Bedeutung, da sie im Verhältnis einen sehr grossen Finanzplatz mit den entsprechenden Chancen und Risiken aufweist.